Der 1. Schritt ist getan

Am vergangenen Samstag traf sich um 10 Uhr beim RC Velten eine schlagkräftige und hoch motivierte Truppe vom RK03. Etliche Herrenspieler und vier Spieler aus der U16 machten die „Kraft Klub“ Container versandfertig. Die Container wurden komplett entkernt und voneinander getrennt, sodass der spätere Transport von Velten in die Buschallee reibungslos verlaufen kann.

Gegen 13 Uhr war der Spuk schon vorbei. Man hat gemerkt, dass die Jungs nicht ausgetobt sind. Umso mehr wurden mit Bellos, Brechstangen, Spitzhacke, Schippen und Spaten die Container bearbeitet und zwei große Schuttcontainer befüllt. Der RC Velten hat um 13 Uhr zum Pausensnack eingeladen, obwohl es für uns schon der Feierabendschmaus war. Danke an unsere Sportkameraden aus Velten.

Alle 27 Teilnehmer konnten rechtzeitig zum letzten Spieltag der Six Nations den Heimweg antreten.

In der vergangenen Woche kam auch das grüne Licht vom Sportamt für den zweiten Schritt. Wir können mit den Erdarbeiten beginnen und werden dazu kurzfristig einen weiteren Arbeitseinsatz organisieren. Es gibt garantiert für alle etwas zu tun. Die Bauleitung geht jetzt in die weitere Planung.

Vielen Dank an die Planer, Verantwortlichen und Teilnehmer dieser kurzen und intensiven Aktion.

PS.: Wir waren bei dem Staub froh unsere Masken benutzen zu dürfen. Es war alles Corona konform.

von Ingo Goessgen