Throwback: Zweites Spiel, zweiter Sieg für die Zweite!

Nach dem gelungenen Auftakt im September holten sich die Jungs um Trainer Rodolfo den zweiten klaren Sieg in der Buschallee. Gegen die SG SCS Rugby/Stahl Brandenburg konnten die Zuschauer*innen bei bestem Wetter genießen, wie die zweite Mannschaft des RK 03 Gassen und Gedränge durchgehend dominierte, die Hintermannschaft die Räume nutzte und so den Jungs an der Punktetafel (herzlichen Dank!) wenig Zeit zum Entspannen lies: Entstand 62:7. Hier könnt ihr die Partie in eurer Erinnerung noch mal aufleben lassen.

„Denen muss in den ersten fünf Minuten klar werden, dass es für sie hier nichts zu holen gibt!“. Kapitän Eric Bartel wollte offenbar seinen Worten Taten folgen lassen. Er ist der erste, der an diesem Samstag einen Ball ins Malfeld trägt. Doch noch können sich die Gegner aus Siemensstadt und Brandenburg aus der Affäre ziehen. Schiedsrichterentscheidung: Der Ball war nicht abgelegt – da muss noch eine Brandenburger Hand dazwischen gewesen sein. Dann also Gedränge an der Fünfmeterlinie. Niemand will sich die sicher geglaubten Punkte nehmen lassen. Folgerichtig gewinnt der Sturm des RK 03 das Gedränge, spielt über die die Hintermannschaft zu Willi Lottermoser, der die ersten Punkte auf die Anzeigetafel bringt. Boris erhöht zum 7:0. Damit sind die Zeichen für das Spiel gesetzt. Trotz einem deutlich leichteren Sturm dominiert der RK in den nächsten 80 Minuten sowohl die Standards als auch das offene Spiel.

In der zwölften Minute passt Andrej, frisch aus der Jugend in der zweiten Reihe, zu Sami und sorgt so auch direkt für seinen ersten Assist: Sami drückt das Oval direkt an den Goalstangen vorbei hinter die Linie, Boris erhöht auf 14:0. Aus dem offenen Spiel heraus legt Willi seinen zweiten Versuch (Erhöhung von Boris, 21:0), in Folge einer gewonnenen Gasse spielt Louis seine Schnelligkeit aus und sorgt für den Halbzeitstand 21:0.

Zwar ist die Führung deutlich, ganz zufrieden ist die Heimmannschaft zur Halbzeit aber noch nicht. Immer wieder machen die schweren Stürmer der SG der Verteidigung zu schaffen und können erst nach einigen Metern gestoppt werden. Trotz des Spielstandes lassen sich die Siemensstädter nicht hängen und nutzen jede Gelegenheit um den Ball in die schwarz-gelbe Verteidigungslinie zu tragen.

Nach Wideranpfiff möchte der RK keine Zweifel aufkommen lassen, wer hier Hausherr ist. In der 50. Minute schnappt sich Milton nach starken Sturmphasen den Ball und legt ganz außen ab: 31:00. Fünf Minuten später macht Sami seinen zweiten Versuch (Erhöhung: Steven Golmann, 38:00). Es folgen Max Rathmair (´69., Erhöht von Steven Golmann, 45:00) und zweimal Louis Berger (´71. Und 72, einmal erhöht von Max Rathmair, 57:0).

In der 77. Minute endlich werden die Gäste für ihren Kampfgeist belohnt. Sie legen ihren Ehrenversuch mit Erhöhung zum 57:07. Die letzten Punkte im Spiel gehen dennoch an schwarz-gelb. In der letzten Spielminute legt Robert den Ball nochmal zum Entstand im Malfeld der Gäste ab: 62:07.

Einziger großer Wehrmutstropfen bei diesem Spiel ist Devens Verletzung. In der 55. Minute zieht er sich eine Verletzung am Schienbein zu, muss behandelt werden und wird voraussichtlich in den kommenden Wochen nicht für die zweite Mannschaft zur Verfügung stehen. Einige hatten sich schon gefreut, deinen Impact auf dem Platz zu sehen. Wir wünschen dir eine gute Besserung und freuen uns drauf, dich baldmöglichst wieder mit uns auf dem Platz zu haben. In dem Zug auch einen Riesendank an Melanie, die uns vor, während und nach den Spielen als Physio unterstützt und gerade in solchen Situationen Schatz für die Mannschaft ist.

Der letzte Satz geht an die RK-Vereinsfamilie und alle Zuschauer. Ihr ermöglicht unsere Spiele und macht sie unter erschwerten Bedingungen mittels Hygienekonzept, Arbeit an Grill, Getränke- und Kuchentheke sowie all der unsichtbaren Orga und Unterstützungsarbeit zum typischen RK 03-Heimevent – Wir können nur danken!

Der nächste Termin wäre das Auswärtsspiel gegen den BRC III gewesen. Ob und wann es für die zweite weitergeht, wird sich zeigen. Wir drücken die Daumen!

1 Achim (VC)
2 Timo
3 Torben
4 Hardy
5 Andrey
6 Eric (C)
7 Quentin V.
8 Sami
9 Luca
10 Boris
11 Max
12 Martin
13 Willi
14 Louis
15 Ludwig

16 Erik
17 Ronny
18 Deven
19 Oisin
20 Milton
21 Arthur
22 Robert
23 Reinhardt
24 Steven
25 Quentin K.
26 Giuseppe