Es war endlich wieder soweit: Rugby 1. Bundesliga Nord-Ost im Stadion Buschallee. coronabedingt wurde die Saison 20/21 auf das Frühjahr 2021 verschoben. Doch dank dem Einsatz einer Arbeitsgruppe um Sportdirektor Christian Lill wurde kurzerhand eine Berliner Rugby Bundesliga mit den Berliner Mannschaften Berlin Grizzlies, Berliner Rugby Club und dem RK03 Berlin, sowie dem RC Leipzig auf die Beine gestellt. Durch die unterschiedlichen Bestimmungen der Länder war ein übergreifenderes Teilnehmerfeld nicht umsetzbar. In der 1. Partie traf der RK03 Berlin auf die Berlin Grizzlies.

Ein schöner sonniger Samstag erwartete die Fans, Mitglieder und Schaulustigen im Stadion Buschallee. Mithilfe eines aufwendigen Hygienekonzepts und dem Einsatz unzähliger Helfer konnte das Spiel mit Zuschauern stattfinden. Am Ende fanden sich rund 300 Personen in der Buschallee ein. Pünktlich um 15:00 pfiff der Schiedsrichter Mathieu Martinau die Partie an und der RK03 ging mit einem guten Kader an den Start. Bereits in der 5. Minute konnte Felix Burisch #8, der nach Spielzeiten beim BRC ab dieser Saison wieder im Trikot des RK03 spielt, nach einem Gedränge durchbrechen und flog über die Nummer 10 des Gegners ins Malfeld. Maximilian Kaiser #11 konnte diesen Versuch mit einem erfolgreichen Straftritt erhöhen. Wenige Minuten später erfolgte ein schöner Hintermannschaftsangriff, welcher durch Max Schöneich #15 in fünf Punkte verwandelt werden konnte. In der 32. Minute konnte Felix nach einem Fehler der Gegner den Ball aufnehmen und erneut ins Malfeld einlaufen. Die schwierige Erhöhung von links außen konnte Maxi Kaiser erfolgreich verwandeln. 19:00.

Nach einem guten Boxkick konnten die Gäste sich dann verdient in das RK Malfeld kämpfen und verkürzten so auf 19:05.  Kurz vor dem Halbzeitpfiff besorgte Sportdirektor Christian Lill # 9 den vierten Versuch für die Schwarz-Gelben. Maxi erhöhte erneut. So ging es bei 26:05 in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit fing an, wie die erste aufhörte. Schon eine Minute nach Anpfiff konnte Maximilian Mohaupt #7 den Ball erobern und nach einem Sprung über das offene Gedränge alle gegnerischen Spieler stehenlassen und  fast ohne Gegenwehr ablegen. Vincent Ifrha #12 konnte diesen perfekt mittigen Versuch erhöhen. 33:05. 

Wenige Minuten später war es erneut Vincent, der nach einigen Sturmphasen den Ball ablegen und seinen eigenen Versuch erhöhen konnte. 40:05. Im weiteren Verlauf des Spiels konnten sowohl die Stürmerpots als auch die Hintermannschaft viele Durchbrüche erzielen und viele Offloads bringen. Leider wollte man oft etwas zu viel, Vorbälle kurz vor dem Malfeld waren das Resultat. Nach einem Gedränge 5m vor dem Malfeld des Gegners konnten die Stürmer nach einigen Pick-and-go-Phasen schließlich in Person von Mannschaftskapitän Christopher Sacksofsky #3 zum Versuch ablegen. Vincent erhöhte sicher.  47:05.

Nur wenig später konnte der debütierende Waliser Andrew Oakden #20 nach einem tiefen Kick kurz vor das Malfeld des RK03 den Ball aufnehmen und beim Sprint zur Mittellinie fünf Gegner überwinden, bevor er dann aber zu Fall gebracht wurde. Nach einem starken Gedränge war es dann erneut Vincent, der nach guter Vorarbeit von Lucas Müller #10 und Ludwig Mai #25 den Ball am Offenen aufnehmen und ins Malfeld springen konnte. 52:05. 

Weitere tolle Durchbrüche durch Robin Knüpfer #13 und starke Arbeit der Stürmer, welche konstant eine solide Angriffsplattform boten, brachten dem RK noch einen weiteren Versuch von Vincent, der seine Rückkehr auf den Platz mit einem Hattrick krönte. Bei Abpfiff waren Trainer Maxi Bonanno, Co-Trainer Rodolfo und Teammanager Martin Tormann mit dem Endstand 57:05 sehr zufrieden.

Ein großes Dankeschön gilt der allersten Reihe, die das ausgearbeitete Hygienekonzept perfekt umsetzten und so ein Spiel vor Zuschauern überhaupt ermöglichten. Wir bedanken uns außerdem bei den Helfern am Rand (Physio-Christin/ Max Schilling / dem Nachwusch an der Punktetafel und den Linienrichtern). Bereits in zwei Wochen, am 03.Oktober trifft die Mannschaft des RK03 in der Buschallee auf den RC Leipzig. Die Mannschaft aus Sachsen konnte an diesem Wochenende einen Heimsieg über den BRC einfahren (24:19) und liegt aktuell direkt hinter unseren Schwarz-Gelben an der Tabellenspitze. Das verspricht spannend zu werden! 3,2,1….RK03.

von Martin Tormann

4’ Versuch Felix Burisch, Erhöhung Maxi Kaiser 7:0
15’ Versuch Max Schöneich 12:0
32’ Versuch Felix Burisch, Erhöhung Maxi Kaiser 19:0
38’ Versuch Grizzlies  19:5
39’ Versuch Christian Lill, Erhöhung Maxi Kaiser 26:5
Halbzeitpause
41’ Versuch Maximilian Mohaupt, Erhöhung Vincent Ifrah 2 33:5
45’ Versuch Vincent Ifrah, Erhöhung Vincent Ifrah 40:5
63’ Versuch Christopher Sacksofsky, Erhöhung Vincent Ifrah 47:5
78’  Versuch Vincent Ifrah 52:5
81’ Versuch Vincent Ifrah 57:5

Kader 

  1. Benjamin Hötzel
  2. Konstantin Müller-Rettstatt
  3. Christopher Sacksofsky ©
  4. Gwin Machona
  5. Johannes Duncker
  6. Tarik Riedel
  7. Maximilian Mohaupt
  8. Felix Burisch
  9. Christian Lill
  10. Lucas Müller
  11. Maximilian Kaiser
  12. Vincent Ifrah
  13. Robin Knüpfer
  14. Max Rathmaier
  15. Max Schöneich
  16. Alexander Schmidt
  17. Timo Boehlke
  18. Lorenz Meßmer
  19. Mark Frese
  20. Andrew Oakden
  21. Leon Kalkanci
  22. Luis Carvalho
  23. Ludwig Mai

Physiotherapeutin: Christin Lässig
Manager: Martin Tormann
Trainer: Maxi Bonanno